News

Was du über den Pro V1 und Pro V1x wissen solltest



Um dein bestes Spiel spielen zu können, musst du zunächst einmal den richtigen Ball für dich finden. Glücklicherweise hast du, wenn es um die beste Leistung geht, eine einfache Wahl – den Pro V1 oder den Pro V1x.

Die neuen Pro V1 und Pro V1x liefern allen Golfspielern das beste Gesamtpaket an Leistung: außergewöhnliche Länge, niedrigen Spin im langen Spiel, konstanten Ballflug und überragende Drop-and-Stop™-Kontrolle im kurzen Spiel.

Was also sind die Entscheidungskriterien zwischen dem Pro V1 und dem Pro V1x? Sie unterscheiden sich in drei Bereichen: Flug, Gefühl und Spin. Diese Unterschiede wollen wir dir kurz aufzeigen, bevor du dich für die Saison mit Bällen eindeckst.

Sehen wir sie uns näher an.

BALLFLUG

Der Pro V1 hat gegenüber dem Pro V1x einen flacheren und durchdringenderen Ballflug. Der Landewinkel des Pro V1 ist flacher als der des Pro V1x, was ihn länger ausrollen lässt.

Der neue Pro V1x startet nicht nur höher (steiler), sondern erreicht seinen Scheitelpunkt auch später als der Pro V1. Das Resultat sind längere Carry-Weiten und ein gegenüber dem Pro V1 steilerer Landewinkel.


GEFÜHL

Gefühl ist etwas sehr subjektives und hängt stark mit dem Golfer selbst zusammen. Der neue Pro V1 wurde so entwickelt, dass er ein subjektiv weicheres Schlaggefühl vermittelt als der Pro V1x. Wichtig zu wissen: Der Unterschied im Schlaggefühl zwischen dem Pro V1 und dem Pro V1x hat keinen Einfluss auf das Leistungsverhalten, weder des einen noch des anderen Modells. Ein weiches Schlaggefühl ist jedoch eine von vielen Spielern nachgesuchte Präferenz.



SPIN

Sowohl der Pro V1 als auch Pro V1x generiert niedrigen Spin im langen Spiel und liefert Drop-and-Stop™-Leistung bei Schlägen ins Grün. Der Spin im langen Spiel zwischen dem neuen Pro V1 und Pro V1x ist sehr ähnlich. Im kurzen Spiel und bei Schlägen mit den Eisen gibt es jedoch Unterschiede: Der neue Pro V1 nimmt weniger Spin an als der neue Pro V1x.

Zwar nimmt der Pro V1 etwas weniger Spin im kurzen Spiel an als der Pro V1x, jedoch liefern beide Modelle dem Golfer den erforderlichen Spin für die benötigte Stopp-Kontrolle, die Golfer bei diesen delikaten Schlägen benötigen.



EINE ANMERKUNG ZUR LÄNGE

Für die Entscheidung zwischen dem Pro V1 und Pro V1x spielt Länge keine Rolle, beide Modelle liefern außergewöhnliche Längen. Bei den Vorgängergenerationen hatten viele Golfer das Gefühl, dass der Pro V1x ihnen mehr Länge lieferte. Das ist bei den 2017er Pro V1 und Pro V1x nicht der Fall.

Motor des neuen Pro V1 ist ein 2.0 ZG-Kern der nächsten Generation, der mehr Länge durch höhere Ballgeschwindigkeit und geringeren Spin bei allen Schlägen generiert. Es ist schlicht der längste Pro V1, den wir je hergestellt haben, und genau so lang wie der neue Pro V1x, der einmal mehr den Maßstab in puncto Länge vorgibt, an dem sich alle andere Bälle messen.

Sowohl der neue Pro V1 als auch der neue Pro V1x liefern außergewöhnliche Längen. Die Entscheidung fällt tatsächlich über die Eigenschaften Ballflug, Schlaggefühl und Spinverhalten.

• • •

Für welchen der beiden du dich auch entscheidest, ob für den Pro V1 oder den Pro V1x, du kannst sicher sein, die richtige Wahl für dein Spiel getroffen zu haben. Kein anderer Golfball ist mit dem vergleichbar, was dir der Pro V1 und Pro V1x an Leistung bieten – und zwar bei jedem einzelnen Schlag.


Instagram

Twitter

;